Bitte warten ...

Die Sonne ist das Vorbild

Sie genießen die wärmende Sonne, machen es sich vor dem Kachelofen gemütlich oder sitzen zufrieden vor dem Lagerfeuer. Ohne die jeweilige Heizquelle zu berühren, empfinden Sie eine angenehme gesunde Wärme.

Hierfür verantwortlich sind elektromagnetische Wellen, die sogenannte Infrarotstrahlung. Bereits im 18. Jahrhundert wurde das Naturgesetz der Infrarotstrahlung entdeckt und im 19. Jahrhundert wissenschaftlich erfasst und berechnet. Genau nach diesem Prinzip arbeiten Infrarotheizungen. Die Strahlungswärme erhöht die Temperatur eines Körpers, der Oberflächen, sowie der organischen Stoffe und intensiviert somit die Ausstrahlung an die Umgebungsflächen. Das Eindringen der Infrarotwellen auf unsere Hautoberfläche, bewirkt ein wohliges Gefühl des menschlichen Körpers. Die infrarote Energiestrahlung erwärmt die Oberfläche der Umgebung, ohne eine direkte Zunahme der Lufttemperatur zu erreichen. Die Atemluft bleibt dabei gesund und wohltuend.